Jeder Hornist, der sich mit Barockmusik befasst, sieht sich mit Aufgaben konfrontiert, denen man mit unseren normalen Orchesterhörnern nicht in idealer Weise gerecht werden kann. Zum einen sind die Stimmen sehr hoch notiert und zum anderen soll der Klang nicht romantisch weich, sondern mehr hell und glänzend – entsprechend dem barocken Jagdhorn sein.

Für diese Spezialaufgaben entwickelte Gebr. Alexander die Diskanthörner Modell 99 in hoch-B, Modell 105 in hoch-F oder Modell 105 in hoch-G mit F-Bogen. Diese Instrumente können mit 3 oder 4 Ventilen ausgerüstet werden. Sie werden ausschließlich mit einer engen Mensur hergestellt.

  • 3 Ventile
  • Kleines Schallstück